Das gute Leben in den Veedeln, Gutes Leben, Pilotprojekte
Schreibe einen Kommentar

Das Mini-BarCamp auf der Polis

Das Gute Leben ist vielfältig – und mit einigen Herausforderungen verbunden. Beim Mini-BarCamp der Agora auf dem polisCamp am Rudolfplatz am 21.05.2022 diskutierten die Teilnehmenden fleißig, wie wir von Statussymbolen, Beschwerdekultur und Macht zu einem sorgenfreien, grünen und gemeinschaftlichen Leben für alle kommen – und konnten dabei eine kleine Prise BarCamp schnuppern.

Agora goes polisCAMP

Foto: Judith Gauß 2022

Die Agora gestaltete und bespielte mit der Initiative LebeVeedel sowie dem Bürgerverein Kölner Eigelstein e.V. einen Bauwagen auf dem Camp am Rudolfplatz, in dem Besucher:innen in einer interaktiven Ausstellung die gesteigerte Aufenthaltsqualität verkehrsberuhigter Straßen und Plätze erfahren konnten. Außerdem konnten interessierte Passant:innen und Nachbarschaftsgruppen sich in mehreren Sessions zum Thema Superblocks & Veedelsblocks sowie einem Vorgeschmack auf unser Sommer-BarCamp am 11.06.2022 vernetzen. Auf der diesjährigen polisMOBILITY, einer Mobilitätsmesse zur Verkehrswende, lieferten diverse Player der urbanen Mobilität Input zur Zukunft von Mobilität. Bei kreativen Aktionen und Bühnenprogramm konnten Interessierte mit den unterschiedlichen Ausstellern aus privater und öffentlicher Hand in den Dialog treten. 

Bar- was?

Foto: J. Gauß 2022

Zeltlager? Cocktails? Lan-Party? Der Begriff BarCamp weckt vielfältige Assoziationen. Ein BarCamp ist eine Mitmach-Konferenz zum aktiven Austausch, Netzwerken, Teilen von Erfahrungen und Inspiration für die Weiterentwicklung von Ideen.Dabei geht es um Geben und Nehmen – jede:r Teilnehmende ist dazu eingeladen, einen Beitrag mitzubringen oder sich über aktive Diskussion in den sogenannten Sessions einzubringen und von den anderen zu lernen bzw. gemeinsam aktiv zu werden. Im Zentrum steht soziale und fachliche Vernetzung, auch über die Veranstaltung hinaus.

Der Name ist eine Anspielung auf eine von dem Softwareentwickler Tim O`Reilly initiierte Veranstaltungsreihe namens FooCamp, bei der sich geladene Gäste (Friends of O´Reilly) zum Campen und Diskutieren trafen. Foo und Bar sind Begriffe aus der Informatik und bezeichnen Platzhalter. 2005 fand das erste BarCamp in Kalifornien statt.

Ein BarCamp zum Guten Leben

Ideen am Flipchart, Foto: D. Dübbers, 2022
Foto: J. Gauß, 2022

Auf dem polisCamp im Mai veranstaltete die Agora ein MiniBarCamp zum Guten Leben. Für die Besucher:innen der Messe hatte dieses viele Facetten: guter Kaffee, Fahrradfahren, guter Kaffee und Fahrradfahren gleichzeitig bei „Cofferides“, keine (Geld-)Sorgen, mehr Parks und Spielplätze, Willkommenskultur, Familie und Freunde, leckeres Eis, weniger Autos und Nachbarschaft. 

Aber wieso ist das alles so kompliziert? Was steht dem Guten Leben im Wege? Dazu tauschten sich die Teilnehmenden der Session in Kleingruppen aus und diskutierten ihre Ergebnisse im Plenum. In Murmelgruppen von 3-4 Personen wurde dann nach möglichen Lösungswegen dafür gesucht. Kann positive Berichterstattung über Dinge, die funktionieren das Gute Lebennäherbringen? Oder Blumenkübel auf der Straße? Wie würde sich eine 4-Tage-Woche auf die Gesellschaft auswirken? Kann bürgerschaftliches Engagement durch das Zurverfügungstellen von Flächen gefördert werden? Wie können wir bürokratische Hürden abbauen? Die Diskussionsrunde bot eine Fülle an Anregungen und setzte zudem Anknüpfungspunkte und Impulse für weitere Aktivitäten.

Durch einen Beitrag von Köln spricht! wurde abschließend allen Interessierten die Möglichkeit geboten, an einer ersten kleinen Session teilzuhaben. Spielerisch beschäftigten wir uns mit der Einrichtung von Veedelsblöcken in einem exemplarischen Viertel. Dabei nahmen die Spieler:innen die Perspektive von Füßgänger:innen und Fahrradfahrenden bzw.  Autofahrenden ein und sollten so ihre Positionen formulieren, begründen und in eine argumentengeleitete Diskussion miteinander treten.

Wer nun Lust auf noch mehr BarCamp bekommen hat, ist herzlich zum großen Agora BarCamp #3 Nachbarschaft macht Zukunft am 11.06.2022 in der Zentralbibliothek und dem VHS-Studienhaus am Neumarkt eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Zur Anmeldung geht’s HIER lang!

Dort findet Ihr auch alle weiteren Infos zum Event.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.