Alle Artikel mit dem Schlagwort: autofrei

Nachbarschaft und der öffentliche Raum // BarCamp #2 – Dokumentation

Wie gehen wir mit dem öffentlichen Raum um, wie gehen Nachbar*innen mit dem öffentlichen Raum um? Diese Fragen standen beim zweiten BarCamp im Projekt „Das gute Leben in den Veedeln am 27. November 2021 im Mittelpunkt. Gemeinsam mit den „Sessiongeber*innen“ im Kölner Norden haben wir gemeinsam auf einer Fahrradtour besichtigt und diskutiert, wie nachbarschaftliche Aktionen im öffentlichen Raum aussehen können, was sie bewirken und wie sich alte und neue Stadtviertel langfristig menschenfreundlich und inklusiv gestalten lassen. Die Stationen des BarCamps Station 1: Ketan Das BarCamp startete mit der Session zum Thema „Was kann die WeltFriedAkademie?“ von Rolf KeTan Tepel. Er begrüßte uns auf der Wiese hinter dem ZAK (Zirkus- und Artistikzentrum Köln, jetzt Latibul). Dort, hinter den Zirkuszelten, befindet sich eine weitläufige Grünfläche, die er mit Steinen in eine Nord-Süd und eine Ost-West-Achse eingeteilt hat. Etwa im Mittelpunkt der Achsen befindet sich eine kleine Spielarena aus weiteren Steinen, die zum friedvollen Zusammenkommen einladen soll. Als selbsternannter Lebenskünstler und Landschaftswandler erklärte KeTan uns seine Verbundenheit zu dem Material „Stein“, das er als „Knochen der Erde“ wahrnimmt …

Unterwegs im Vrings- und Pantaleonsviertel: Der erste Veedels-Spaziergang

Bei schönstem Vor-Weihnachts-Herbst-Winter-Wetter sind wir am 21.12.2019 gemeinsam mit euch durchs Vrings- und Pantaleonsveedel spaziert! Die Idee unseres Veedels-Spaziergangs: Wir besuchen nicht nur Orte von Initiativen und Akteuren, die sich schon am Projekt „Aktiv und mobil im Vringsveedel” beteiligen – sondern lernen auch neue, interessante und bekannte Plätze im Veedel kennen. Los ging es am Bürgerhaus Stollwerck – unserem Projektpartner Start war am Bürgerhaus Stollwerck (1). Das Bürgerhaus Stollwerck ist unser Projekt-Partner – und Veranstaltungsort für unsere großen Veedelstreffen. Auch das Café Franz befindet sich im Stollwerck. Hier trifft sich das Projekt-Team der Agora Köln regelmäßig zu Besprechungen. Bevor es losging, erklärte Gabi Linde, Aktions-Koordinatorin unseres Projekts, den Teilnehmer*innen „nach potentiellen Freiraum-Orten Ausschau zu halten”. Gutgelaunt setzte sich die Gruppe in Bewegung. Vorbei am StadtWinzer, der Bunten Bank und dem Karl Berbuer-Platz Die nächste Station war beim StadtWinzer (2) Thomas Eichert: Er keltert seit 20 Jahren Wein. Seine Weinrebe lässt er an seiner Hauswand hochklettern. Weiter ging es zur Bunten Bank (3): Die Mitglieder der Hausgemeinschaft an der Bunten Bank beteiligen sich schon aktiv am …

Mitmachen beim Tag des guten Lebens

Aufgepasst: Bis zum 15. August 2019 habt ihr als Anwohner*in noch Zeit eure Aktion für den Tag des guten Lebens anzumelden – hier geht’s direkt zu unserem Aktionsportal: ehrenfeld-2019.tagdesgutenlebens.de Je mehr Aktionen, für die ihr Platz in Parkbuchten benötigt, angemeldet werden, desto mehr Freiraum entsteht! Die ersten 38 Aktionen haben engagierte Anwohner*innen bereits eingetragen. Wo? Das seht ihr hier auf der interaktiven Karte. Buntes und vielfältiges Programm Darüber hinaus gibt’s zahlreiche Ideen von Vereinen, Institutionen und Sponsoren, die das Programm beim Tag des guten Lebens bereichern. Welche Vereine, Initiativen und sozial-ökologischen Unternehmen sich bereits angemeldet haben, erfahrt ihr hier. Noch Fragen? In unseren FAQ erfahrt ihr alle wichtigen Fragen und Antworten rund um den Tag des guten Lebens 2019. Neuigkeiten, Termine und Social Media Die neuesten Infos rund um den Tag des guten Lebens gibt’s hier in unserer Rubrik „Neuigkeiten” oder in unseren Social Media Kanälen: Folgt uns bei Facebook, Instagram und Twitter! 

Frische Luft für Müllem

Frische Luft für Müllem Der Clevische Ring wird am 16.September von 16 – 20 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Mülheimer Brücke in Höhe der Post bis zum Wiener Platz autofrei sein. Mit Grillen, Pizzen, Kuchen, Boulespielen, Jonglage und im Liegestuhl liegen wollen wir ein Zeichen für eine bessere Luft- und Lebensqualität am Clevischen Ring setzen. Die Lärm- und Schadstoffbelastung ist dort so hoch, dass die gesetzlichen Grenzwerte seit Jahren deutlich überschritten werden und der Clevische Ring zu den deutschlandhweit am stärksten belasteten Straßen gehört. Kommt vorbei und erfahrt mehr über die Möglichkeiten die ihr als Bürger habt, für frische Luft in Köln zu sorgen.