Gutes Leben, Publikationen, Über uns, Veedel, Vringsveedel
Schreibe einen Kommentar

Mut zur Lücke – Videorückblick 2020

Die Bewohnerinnen und Bewohner in der Kölner Südstadt haben es bewiesen: Sie haben Mut zur Lücke! Hier seht ihr die Aktionen in den Parklücken im Videorückblick.

Seit September 2019 haben wir gemeinsam mit engagierten Anwohnerinnen und Anwohnern im Vrings- und Pantaleonsviertel die Nachbarschaft erkundet und konnten, in Absprache mit der Stadt Köln, 6 Parkplätze zu Gemeinschaftsorten umfunktionieren.

Auf das Ergebnis sind wir sehr stolz: 5 Parkplatzaktionen und eine mobile Lücke: Wir sind absolut begeistert darüber, was die 6 Gruppen in den letzten Monaten auf die Beine gestellt haben.

Da bewegte Bilder viel besser widergeben, was die schönsten Worte zu erklären versuchen: Seht einfach selbst!

Ein Film von Verena Maas / MAAS MEDIA

Projektpat*innen


Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Projektpatinnen vor Ort:


Kreative Lücke – Unser Ort der Nachbar*schaft

Patinnen: Laura Sahm, Katrin Bergerhausen

Standort: Vor Zwirnerstr. 8/10, mit angrenzender Baumfläche am Parkplatz

(dr)innen – (dr)außen: ein menschliches Lückenrätsel

Patinnen: Mukutathe Werkstatt e.V., Özlenim Meier, Nicola Wähner

Standort: Dreikönigenstr. 23

Barfüßeln in Köln

Patinnen: Tanja Müller, Judith Gauß

Standort: Dreikönigenstr. 23

Martinsplätzchen

Antragsteller: MIP e.V.

Ansprechpartnerin: Sabine Stadtlände, weitere PatInnen: Mareile Lohse, Reinhard Biemann, Barbara Günster, Reinhard Kemper, Günter Tröster, Dorothea König, Bernhard Riedl, Erika Windemuth

Standort: Im Martinsfeld

Mobiles Theater für alle

Pat*innen: Theater Sternkundt: Ulrike Kundt, Joachim Stern


Lasset uns be(e)ten!

Pat*innen: Tim Lahr und die Gärtner*innen der Kartäuser Kirche, darunter Brigitte Schick und Peter Lang


Standort: Vor der Karthäuserkirche

Projektteam

Agora Köln


Nora Chouchane (Controlling)


Martin Herrndorf (Projektsteuerung)


Luca Jansen (Projektassistenz)


Gabi Linde (Aktionskoordination & Nachbarschaftsarbeit)


Verena Maas (Bewilligung und Videodokumentation)


Jan Pehoviak (Netzwerkarbeit)


Oliver Klaholz


Stadt Köln

Peter Lemke


Jürgen Möllers 
(alle: Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung)

Ein Projekt der Agora Köln, im Auftrag der Stadt Köln als Teil des Projekts Aktive Mobilität in städtischen Quartieren, gefördert vom Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) als Teil des Programms „Experimenteller Wohn- und Städtebau“ (ExWoSt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.