Veedel
Kommentare 2

BarCamp: „Nachbarschaft macht Zukunft“

Einladung zum BarCamp und Projektstart „Das Gute Leben in den Veedeln“ am 29. Mai 2021.

Kostenlos

Am Samstag, den 29.05.2021, lädt die Agora Köln zu einem ganztägigen online BarCamp mit dem Thema „Nachbarschaft macht Zukunft“ ein.

Gemeinsam wollen wir, als Nachbar:innen und Bürger:innen in Köln, Impulse für den Wandel in Köln setzen. Beim BarCamp treffen Aktive aus den Veedeln sowie Transformations-Akteur:innen zusammen und entwickeln gemeinsam Ideen für „Zukunftsimpulse“ für Köln.

Das BarCamp bildet den öffentlichen Startschuss zum Projekt Das Gute Leben in den Veedeln.

>> Nachbarschaft macht Zukunft <<

In der Straße ein Lastenrad teilen.
Gemeinsam einen (Apfel-)Baum pflanzen.
Die Beete in der Straße pflegen.
Frau Müller zum Arzt begleiten.
Den anliegenden Park aufräumen.
Sich bei der Politik für eine Spielstraße einsetzen.

Die Stadt wird gut, wenn wir alle anpacken.

Und wir müssen das nicht alleine machen.
Wir können und sollten es gemeinsam tun. Mit unseren Nachbar:innen, mit Vereinen und Initiativen, die zu dem Thema arbeiten und ja – vielleicht sogar mit der Stadtverwaltung und Politik zusammen.

Und wie so oft gefordert:
Nicht nur an einem Tag (des guten Lebens) – sondern immer. Nicht nur in einem Veedel – sondern überall.

Damit das passiert, laden wir euch ein und und rufen euch auf:

Nachbar:innen aller Veedel, vereinigt euch und werdet aktiv für den Wandel in Köln!
Vernetzt Euch. Informiert Euch. Engagiert Euch.

Los geht‘s beim…

BarCamp Nachbarschaft macht Zukunft!

Rückblick: BarCamp Essbare Stadt (Agora Köln und Ernährunsgrat für Köln und Umgebung)

BarCamp? Ihr seid das Programm

Ein BarCamp ist eine Mitmach-Konferenz – zum aktiven Austausch, Netzwerken, teilen von Erfahrungen und Inspiration für die Weiterentwicklung von Ideen.

Beim BarCamp bieten die Teilnehmer:innen den Inhalt für das Programm, indem sie:

a) Selber eine „Session“ (Vortrag, Workshop oder Diskussionsrunde) anbieten.

oder

b) Sich aktiv im Rahmen einer Session in die Diskussionen einbringen.

Die „Sessions“ (Beiträge) bzw. offenen Arbeitsphasen mit jeweils ca. 1 Stunde Dauer und zwischen 10 und 30 Teilnehmer:innen werden teils von geladenen Gästen sowie von Teilnehmer:innen gestaltet.

Das heißt: Was genau beim BarCamp passiert, dafür seid ihr verantwortlich. Egal, ob ihr in einer Session Leute aus eurem Stadtteil oder Stadtbezirk zur Vernetzung einladet, Lösungen für das Gute Leben und eine bessere Stadt vorstellt und versucht, andere dafür zu motivieren – oder ob ihr einfach nur teilnehmt und mitdiskutiert. Ein BarCamp lebt von eurem Engagement.

PS: Hier gibt es mehr Infos zur Frage „was ist ein BarCamp?“

Der Ablauf beim BarCamp

9:45 – 10:00
Tür offen, Einwahl und Technik-Check

10:00 – 10:30
Begrüßung und Einführung in den Tag

10:30 – 11:00
Sessiongeber:innen: Ausblick für Runde #1 (1min)
11:00 – 12:00
Session Runde #1: Teilnehmer:innen ordnen sich zu

12:00 – 13:00
Pause & virtuelle Stehtische für Begegnung

13:00 – 13:15
Sessiongeber:innen: Ausblick für Runde #2 (1min)
13:15 – 14:15
Session Runde #2: Teilnehmer:innen ordnen sich zu

14:15 – 14:45
Pause & virtuelle Stehtische zur Inspiration

14:45 – 15:00
Sessiongeber:innen: Ausblick für Runde #3 (1min)
15:00 – 16:00
Session Runde #3: Teilnehmer:innen ordnen sich zu

16:00 – 16:45
Zusammenfassung der Beiträge

16:45 – 17:00
Musikalisches Abklingen

17:00 – 17:30
Informeller Austausch an virtuellen Stehtischen

Eure Sessions können als Impuls, Workshop, Vortrag oder Diskussionsrunde bis hin zu Arbeitsgruppen für konkrete Projektideen gestaltet sein.

Wir schauen einmal grob auf die Sessions, ob sie inhaltlich passen – und kündigen diese hier in den nächsten Wochen an.

Session-Vorschläge

Bisher sind die folgenden Session-Vorschläge eingegangen (die Liste wird laufend aktualisiert):

Foto: AGORA Köln 2019
  1. BILDERSTÖCKCHEN SPRICHT
    Chris Weber, BILDERSTÖCKCHEN SPRICHT! Speakers Corner im Blücherpark
  2. Die Nachbarschaft in der Autofreien Siedlung – Blaupause auch für andere Viertel?
    Anne Grose, Nachbarn60 – Bewohner*innenverein Autofreie Siedlung Köln
  3. Genossenschaftliches produzieren VorOrt.
    Dominik Siebel, Mode Kollektiv Mengenich gUG
  4. Klimagerechtes Leben in der Autofreien Siedlung
    Ben, Autofreie Siedlung
  5. Nachbarschaftshilfe und Zeitvorsorge
    Kock, Zeitvorsorge e.V.
  6. Wie können wir Kölle sozial und ökologisch noch rechtzeitig zum Blühen bringen?
    Lukas Worth, Humuswerkstatt
  7. Hinsundkunzt – so geht Nachbarschaft!
    Günter Schmitt, Nachbarschaftsinitiative Hinsundkunzt
  8. Die Wanderbaumallee in Köln
    Dirk Frölich, Wanderbaumallee Köln
  9. Digitale Vernetzung in der Nachbarschaftsarbeit? – Beteiligungsplattform Senf.koeln gemeinsam weiterentwickeln
    Tassilo Morino, senf.koeln
  10. Wasserversorgung für eine essbare Stadt!
    Katrina Mc Kee, Essbare Stadt Kön /Ernährungsrat Köln und Umgebung e.V.
  11. Geschichten aus den essbaren Veedeln
    Jörn Hamacher, Essbare Stadt Köln
  12. La rue l’espace urbain
    Reinhold Goss, La rue l’espace urbain / #RingFrei
  13. Auf dem Weg zur nachhaltigen Nachbarschaft – erfolgreiche Beispiele aus dem Netzwerk der nebenan.de Stiftung
    nebenan.de Stiftung
  14. Agnesveedel als 30er- oder Autofreie Zone
    Julia Steinmetz, Agnesveedel Autofrei / 30-Zone
  15. Neue Verkehrsführung im Clouth-Quartier
    Bernd Blaschke, Bürgerschaftliche Initiative LebeVeedel
  16. Eigelsteinveedel mit mehr Grün und weniger Autos
    Bürgerverein Kölner Eigelstein e.V.
  17. Wir bepflanzen Köln
    Mira Boos, Students for Future Köln
  18. (virtuelle) Führung durch die Autofreie Siedlung Köln – Leben in einer Fußgängerzone
    Hans-Georg Kleinmann, Nachbarn60 – Bewohner*innenverein Autofreie Siedlung Köln
  19. Nachhaltige Mobilität im Veedel – Das Konzept der Superblocks in Köln
    Thomas Eltner, TU Dortmund
  20. Begegnungen ermöglichen – „Alt trifft Jung“ mit und ohne Einwanderungserfahrung
    Lara Weiß, Start with a Friend e.V. und AntoniterCityKirche
  21. Temporär autofrei – die Schulstraße
    Simone Kraus, Kidical Mass Köln
  22. Packen wir es an in Neuehrenfeld
    Mia und Mille, WandelWerk Köln
  23. Nachbarschafts Utopien: Das Veedel der Zukunft
    Mia und Mille, WandelWerk Köln
  24. Möglichkeiten der Vernetzung im Stadtbezirk mittels Plattform und Online-Austausch am Beispiel nippeserleben.org
    Helga Gass, Zug um Zug e. V. Bürgerzentrum Nippes
  25. Einmischen Erwünscht! Mit Öffentlichkeitsbeteiligung Stadt gestalten.
    Lisa Knobe, Kölner Freiwilligenagentur e.V.
  26. Engagier dich! Freiwilliges Engagement in der Geflüchtetenarbeit
    Gabi Klein, Kölner Freiwilligenagentur e.V.
  27. Was wir zu einer zukunftsfähigen Ernährung in Köln beitragen können
    Charlotte Binder
  28. Nachbarschaftsinitiative in Zeiten von Covid19 (gründen) -Chancen & Herausforderungen
    Florian Steyer, naba sülz
  29. How low can you go? Kölner Veedel wetteifern um den niedrigsten CO2-Abdruck Dagmar Puh
  30. Einmischen ist möglich! Politische Teilhabe gemeinsam im Quartier fördern Dieter Schöffmann, Kölner Freiwillligen Agentur e.V.
  31. Straßenbahntrasse auf der Universitätsstraße Amadeo Kaus, Students for Future Köln

Dokumentation

Eine Dokumentation aller Sessions mit Infos zu den Teilnehmer*innen, den wichtigsten Ergebnissen und nächsten Schritten findet ihr hier im BarCamp-Board.

Ansonsten empfehlen wir natürlich die visuelle Doku!

Technische Hinweise

Das BarCamp ist kostenlos und wird mit Big Blue Button durchgeführt

Kontakt?

Fragen zum BarCamp? Wendet euch gerne an Martin Herrndorf, martin.herrndorf@agorakoeln.de oder Friederike Worth, friederike.worth@agorakoeln.de

Partner

Das BarCamp wird durchgeführt als Teil des Projektes Gutes Leben in den Veedeln.

Wir freuen uns über die Unterstützung von (more to come!)

Zum Projekt

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie des Umweltamts der Stadt Köln.

2 Kommentare

  1. Pingback: Praktikumsstelle im Projekt „Das Gute Leben in den Veedeln“ | Agora Köln

  2. Pingback: Bilderstöckchen spricht beim online BarCamp „Nachbarschaft macht Zukunft“ – Bilderstöckchen spricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.