Vringsveedel
Schreibe einen Kommentar

Agora Köln veranstaltet digitale Wall-Fahrt entlang der inneren Wälle

Vor einem Jahr hat die Stadt Köln auf dem Friesenwall in der Kölner Innenstadt eine Fahrradstraße eingerichtet – als Auftakt einer geplanten Fahrradstraßenachse auf den Kölner Wällen. Genau diese Route wollten wir gemeinsam mit euch ein Jahr später, am 17. Mai 2020, auf einer Wall-Fahrt entdecken. Das zumindest war der Plan vor der Ausbreitung des weltweiten Corona-Virus. Jetzt heißt es Umdenken, flexibel sein, digitale Lösungen ausprobieren und Nachbar*innen weiterhin miteinander zu vernetzen. 

Digitale Wall-Fahrt per Livestream

Wir planen eine digitale Wall-Fahrt, bei der zwei Personen aus unserem Agora-Team die Route abfahren und filmen. An einigen Stationen werden wir Stopps einlegen, um mehr über die Aktionsorte und die Menschen dahinter zu erfahren. Neben Akteuren aus unserem Projekt, wie Tim vom Gartenprojekt „Lasset uns beeten” an der Kartäuserkirche, lernen die Teilnehmenden noch spannende andere Orte und Initiativen kennen: So sind z. B. Stopps beim freien Lastenrad des Bürgerverein Eigelstein oder an der „Aktions-Lücke” am Bürgerhaus Stollwerck geplant.

Stadtverwaltung plant durchgängige Radroute parallel zu den Ringen

Mit der Fahrrad-Tour entlang der inneren Wälle macht die Agora Köln im Rahmen ihres Projekts „Mut zur Lücke” im Vringsveedel auf die Fahrradachse entlang der Wälle aufmerksam. Der Abschnitt zwischen Magnusstraße und Rudolfplatz ist seit einem Jahr zwar schon eine Fahrradstraße und wurde auch beim Deutschen Fahrradpreis prämiert. Die Verwaltung plant, parallel zu den Ringen eine durchgängige Radroute zu schaffen, auf der man in Zukunft einfach, schnell und sicher per Fahrrad unterwegs sein kann.

Fahrradstraße Friesenwall (Foto: Gabi Linde)

Das Projekt Friesenwall ist ebenfalls Bestandteil des Forschungsprogramms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau” (ExWoSt), in dessen Rahmen auch die Agora-Aktivitäten finanziert werden. Ziel des Modellvorhabens ist es, „den öffentlichen Raum zu Gunsten der bewegungsaktiven Verkehrsarten neu zu ordnen und damit neben der allgemeinen Aufenthaltsqualität auch die Verkehrssicherheit zu erhöhen.” 

So könnt ihr an der digitalen Wall-Fahrt teilnehmen

Am Computer

  1. auf den Link klicken: https://us02web.zoom.us/j/89834143112 
  2. Falls ihr Zoom noch nie benutzt habt, erscheint eine automatische Aufforderung, die App herunterzuladen
  3. Meeting beitreten

Per Smartphone oder Tablet

  1. auf den Link klicken: https://us02web.zoom.us/j/89834143112 
  2. Falls ihr Zoom noch nie benutzt habt: App herunterladen 
  3. Meeting-ID eingeben: 898 3414 3112

Oder per Live-Video bei Facebook
Wir streamen die Wall-Fahrt per Facebook Live – also liked unsere Facebook-Seite und seid live dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.