Erster Gipfel „Essbare Stadt“

Was ist die „Essbare Stadt“ und wie kommen wir dahin? Am 28. Juli soll auf einem ersten Gipfel zur „Essbaren Stadt“ von Agora Köln und dem Ernährungsrat Köln die Grundlage für einen Aktionsplan gelegt werden.

Worum geht es?

Johannisbeersträucher und Streuobstwiesen in Parks. Kräuter und Salate auf Dächern und Balkonen, an Hauswänden, auf Baubrachen. Vielfältiges, leckeres Gemüse aus Klein-, Gemeinschafts-, Schul- , Gastro- und Firmengärten. Nachbarn, die sich bei Kochkursen, Tafelfesten, Bauernmärkten begegnen.

Und was genau ist die essbare Stadt Köln für Sie? 

Wir – der Ausschuss Essbare Stadt/Urbane Landwirtschaft des Ernährungsrats für Köln und Umgebung und die Agora Köln laden Expert*innen und Bürger aus Köln ein, Ihre Vorschläge und Ideen für die essbare Stadt Köln einzubringen. 

Gemeinsam starten wir am 28. Juli 2017 von 16-20 Uhr in der alten Feuerwache beim ersten von drei Gipfeltreffen den stadtweiten, partizipativen Prozess um ein Konzept und einen Veedel-Aktionsplan zu entwickeln. Wir wollen damit das von der Stadtverwaltung vorlegte Konzept zur Essbaren Stadt mit Leben füllen.

Gibt es ein Vorbild?

Ja – so hat die Mobilitätsgruppe der Agora Köln nach dem Tag des guten Lebens 2013 ein „Mobilitätskonzept“ entwickelt. Gemeinsam mit Organisationen aus der Zivilgesellschaft wurde hier über drei Gipfel hinweg ein Aktionsplan mit detaillierten Maßnahmen erstellt, wie eine Mobilitätswende in Köln machbar ist.

Das Konzept ist seitdem die Grundlage für die Arbeiten der Mobilitätsgruppe der Agora Köln  sowie teilweise auch der Arbeit vor Ort in den Stadtvierteln. Konzepte wir die Ehrenfelder Freiheit oder der Plan für die Umgestaltung des Sternplatzes basieren darauf. Und teilweise werden die Maßnahmen auch von der Politik aufgegriffen und umgesetzt – wie die vorgeschlagene Umwidmung von Parkplätzen.

Wie kann man mitmachen?

Wir haben ein Anmeldeformular für den Gipfel online gestellt. Auch, wer am 28. Juli verhindert sein sollte, kann dort seine Kontaktlagen und Interessensgebiete hinterlegen. Wir melden uns bei Euch!

 

2 Gedanken zu “Erster Gipfel „Essbare Stadt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.