Energie, Freiraum, Gutes Leben, Mobilität
Kommentare 3

Pedal the highway – Fahrraddemo zur Klimakonferenz!

Das gute Leben macht an Grenzen nicht halt. Weder an globalen noch an Stadtgrenzen – und wenn unser gutes Leben den Klimawandel und damit Naturkatastrophen weltweit befeuert, ist es dann wirklich ein gutes Leben?

Deswegen freuen wir uns, diese Aktion hier zur Unterstützen:

Mit dem Fahrrad über die Autobahn? Warum nicht!

Am 04. November 2017 trefften sich Radfahrerinnen und Radfahrer um 10:30 Uhr am Verteilerkreis Köln und fahren von dort aus über die A555 bis zur Genscheralle nach Bonn. Ziel ist die Abschlusskundgebung der Demonstration „Klima schützen – Kohle stoppen!“ zur Weltklimakonferenz, die in diesem Jahr nur wenige Kilometer entfernt von Europas größter CO₂-Quelle stattfindet: dem Braunkohlerevier im Rheinland.

Ein geeigneter Anlass, um Forderungen an die neue Bundesregierung mit einer großen, bunten Demonstration auf die Straße zu bringen: Her mit einem schnellen und sozialverträglichen Kohleausstieg sowie einer entschlossenen und gerechten Klimapolitik!

Die Fakten auf einen Blick:

Treffpunkt: 04.11.2017, 10:30 Uhr am Verteilerkreis Köln, 50968 Köln

Länge der Fahrraddemo: ca. 30 km
Reisegeschwindigkeit: ca. 12 km/h
Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

Zieht Euch rot an!  Denn: Wir wollen so sichtbar wie möglich sein bei unserer Demonstration für eine gerechte Mobilität ohne fossile Energien.

Aktuelle Infos zur Fahrraddemo findet ihr auf Facebook oder bei Greenpeace Köln.

Zu den zahlreichen Veranstaltern der Fahrraddemo zur Klimakonferenz gehören der ADFC Bonn/Rhein-Sieg, Menschenrechte Köln, die RADKOMM, camp for future, Greenpeace Aachen, die Agora Köln, BUNDjugend NRW, Greenpeace Köln, & Greenpeace Deutschland.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.