Agora Köln – Bürgerwerkstatt: Urban Games Cologne

Die erste Agora Köln Bürgerwerkstatt am 26.11.2016 brachte die knapp 40 Teilnehmenden spielerisch im Kontext der Urbanität zusammen. Dabei wurde zum einen Basiswissen zu „Urban Game Design“ vermittelt. Vor allem aber entwickelten die Teilnehmer ersten Spielideen anhand von Kreativtechniken, erkundeten die Umgebung  und eigneten sich den öffentliche Raum an, um dort gemeinsam Spiel-Prototypen auszuprobieren.

Die Bürgerwerkstatt ‚Urban Games Cologne‘ lud ein, einen neuen Blick auf die Stadt – deren Straßen und Plätze zu werfen, genauer hinzuschauen und sich spielerisch-aktiv am Erleben in und mit der Stadt zu beteiligen und so die Stadt mitzugestalten.

„Den öffentlichen Raum zurückerobern mit dem Medium des gemeinschaftlichen Spielens ist einfach wunderbar. Ich hatte viel Spaß dabei und danach viele Flausen im Kopf.“, sagte Birgit Urbanus, Teilnehmerin an der Werkstatt.

„Durch das Urban Gaming habe ich eine neue Perspektive auf den Kölner Stadtraum bekommen. Plätze die ich im Alltag gar nicht mehr besonders wahrnehme haben durch das Spielen eine neue Assoziation bekommen und wenn ich jetzt an den Orten vorbei laufe, fange ich an zu Grinsen und denke an den Spaß den wir beim Workshop hatten“. Sabrina Cali, Koordination Zentrales Programm, Team „Tag des guten Lebens“ / Agora Köln. Die Ansätze sollen auch beim Tag des guten Lebens am 18. Juni 2017 in Köln-Deutz umgesetzt werden.

Künftig finden Agora Köln Bürgerwerkstätten halbjährlich statt. Sie befassen sich mit Bürgerbeteiligung und Partizipation zu sozialpolitischen, kulturellen, umweltrelevanten und nachhaltigen Themen rund um die Stadt in der wir leben.

Ansprechpartnerin ist Gabi Linde, gabi.linde@agorakoeln.de

Gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie von der Kölner Bürgerstiftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.