Mitglieder

Die folgenden Organisationen sind Mitglieder der ‚Agora Köln‘:

  1. .armedangels
  2. 3WIN e.V. Institut für Bürgergesellschaft
  3. Ähzebär un Ko e.V.
  4. Aktionsbündnis Kölner Fahrrad-Sternfahrt
  5. Allerweltshaus Köln e.V.
  6. Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club Köln und Umgebung e.V.
  7. artrmx e. V.
  8. AStA der Universität zu Köln
  9. Atelier Colonia
  10. Atelier Theater
  11. Atomisches Café
  12. Bezirksvertretung Ehrenfeld
  13. Biogarten Thurner Hof
  14. BraveHearts
  15. BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
  16. Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesgruppe NRW
  17. bureau gruen
  18. Bürgerinitiative Helios
  19. Bürgerzentrum Alte Feuerwache
  20. Bürgerzentrum Ehrenfeld (BüZe)
  21. Bürgerzentrum Nippes
  22. Büro für Sinnstiftung
  23. Café Bo
  24. cambio Carsharing
  25. CAP Cologne
  26. CASAMAX Theater
  27. Club Bahnhof Ehrenfeld
  28. COLABOR – Raum für Nachhaltigkeit
  29. Comedia Theater
  30. ComeTogether Projekt
  31. dasselbe in grün e.V. – Verband der nachhaltigen Unternehmen
  32. Der andere Buchladen
  33. Design Quartier Ehrenfeld
  34. EcoLibro GmbH
  35. ecosign/Akademie für Gestaltung
  36. ehrenfeld-bloggt.de
  37. ePedicabs / eRikscha-Touren
  38. Erlebnisbauernhof Gertrudenhof
  39. Ev. Kirchengemeinde Köln-Klettenberg
  40. Ev. Kirchenkreis Köln-Mitte
  41. Fahrradladen auf draht
  42. fairÄnderung
  43. Fairtrade Town Köln
  44. Freiraum e.V.
  45. Freudevollerleben – Coaching & Seminare
  46. GartenPiraten
  47. Gartenwerkstadt Ehrenfeld e.V.
  48. Gemeinschaftsgrundschule Manderscheider Platz
  49. Gemeinwohl Ökonomie, Energiefeld Köln
  50. Gesellschaft zur Förderung des Forschungsinstituts für Politische Wissenschaften und Europäische Fragen der Universität zu Köln e.V.
  51. GGS Stenzelbergstraße (Schule)
  52. Green Guerrilla / Tettenborn, Binder GbR
  53. hdak Haus der Architektur Köln
  54. Institut Cultura21 e. V.
  55. Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie e.V. (INFOE)
  56. Institut für Stakeholder-Dialog
  57. Institut für Weltgestaltung
  58. Institut für Wirtschafts- und Politikforschung Schorn & Partner
  59. Jack in the Box
  60. Jecke Fairsuchung e.V.
  61. Jugend- und Kulturzentrumsinitiative im Stadtbezirk Köln 3 e.V. (JUZI)
  62. Jugendzentrum anyway
  63. Kafé Local
  64. KAP-Forum
  65. Katalyse – Kölner Institut für angewandte Umweltforschung e.V.
  66. KGS Vincenz Statz Grundschule
  67. Kindergarten Holleratherstr. e.V.
  68. Kleidertausch
  69. Klimabündnis Köln
  70. KLuST – Kölner Lesben- und Schwulentag e.V.
  71. Köln mitgestalten
  72. KölnAgenda
  73. Kölner Alpenverein – Sektion Rheinland-Köln e.V. im Deutschen Alpenverein
  74. Kölner Bank eG
  75. Kölner Initiative Grundeinkommen e.V
  76. Kölner Jugendwerkzentrum
  77. KSG – Kölner SeniorenGemeinschaft e.V.
  78. Kultur Küsst Köln (Initiative)
  79. Kunsthaus Rhenania
  80. Kunstraum Ba Cologne
  81. KVB- Kölner Verkehrs-Betriebe AG
  82. Malzfabrik / Dunkelfeld GmbH
  83. Nachbarn60 e.V. – Bewohnerverein Autofreie Siedlung Köln
  84. Nachtigall Bar
  85. Naturstrom AG
  86. Netzwerk Urbanes Grün Köln (NUGK)
  87. NeuLand Köln
  88. NiMo – Netzwerk intelligente Mobilität
  89. Odonien / Atelier Odo Rumpf
  90. Offene Welt / Mondoaperto e.V.
  91. Oikos Köln – students for sustainable economics and management
  92. Ostara Werkstatt
  93. PC & EDV Support Köln
  94. perpedalo
  95. Petit Noir (Café und boutique)
  96. Pick-a-Pea Bio fast food
  97. Postfossil-Institut e.V.
  98. PR Köln
  99. Querwaldein e. V.
  100. Radfahrerschule Prinz
  101. RADKOMM – Kölner Forum Radverkehr
  102. Rechtsanwaltsbüro Wolfram Sedlak
  103. Regionalwert Rheinland AG
  104. Restaurant Em Birkebäumke
  105. Robin Wood – Gruppe Köln
  106. Scheinbar
  107. Sieben Sterne Hotel
  108. Slow Food Köln
  109. Socialbar
  110. SOCIUS Köln
  111. Spirituelle Praxis für geistige Heilarbeit
  112. Städt. Katholische Grundschule
  113. Stadtrad
  114. StadtRevue Verlag
  115. StadtwaldHolz
  116. Stiftung für Kinder
  117. suelz-koeln.de
  118. TEMA – Stiftung für den Naturschutz
  119. The Good Food
  120. Thurn Filmproduktion
  121. Ticket-Team der ecosign e.V.
  122. TransFair – Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“ e.V.
  123. Transition Town Initiative Köln
  124. Tschoe RheinEnergie
  125. und. Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V.
  126. UrbanGrün
  127. Veedelsmanagement Ehrenfeld e.V.
  128. Verkehrsclub Deutschland (VCD)
  129. Viva con Agua de St. Pauli e.V. (Trinkwasserinitiative)
  130. Wie leben wir?
  131. Wo ist Tom? (Cafe) / Perspektive Lebenshilfe GmbH
  132. Wundertüte (Kneipe)
  133. Zwei plus zwei GmbH

Danke!

Und: Mitglied werden ist ganz einfach!

17 Gedanken zu “Mitglieder

  1. Ich schreibe hier als Mitglied des VHS-Biogartens Thurner Hof.
    Der VHS-Biogarten ist ein Arbeitskreis der Volkshochschule Köln und ist der älteste Kölner Gemeinschaftsgarten. Hier wird seit 25 Jahren (1988) biologisch gegärtnert und geimkert. Von (Wild-)Kräutern bis zu Apfelbäumen gibt es fast alles in diesem einige Tausen Quadratmeter großen Gelände. Jeden Samstag können alle Interessierte mitarbeiten, auch ohne Vorkenntnisse.
    Kontakt: http://www.biogarten-thurnerhof.de.
    Wir haben uns Ende Januar als Unterstützer des TagdgL gemeldet, nach einer einstimmigen Abstimmung im Garten und möchten endlich auf die Liste!

  2. Hallo, wir haben gestern im Atelier-Theater von dieser Aktion erfahren und wir würden die Aktion auch gerne unterstützen.
    Wir vom ‚Wasserladen Köln‘ setzen uns ein für sauberes Trinkwasser aus der Leitung für Jedermann /Jederfrau …
    Nachhaltigkeit durch Wasserfilterung unseres Leitungswassers:
    – einfach
    – preiswert
    – praktisch
    Nach vielen kritischen Betrachtungen zum Thema Trinkwasser in Funk, Fernsehen und Zeitung (viele zu finden auf unserer website) gab es am 15.03.2013 im ZDF in ‚planet e‘ den aufrüttelnden Beitrag zum Thema ‚Risiko Trinkwasser‘.
    Fazit:
    Was wäre, wenn wir alle eben doch unter den vielen Bestandteilen im Wasser leiden (Medikamente, Schwermetalle, Pestizide, Fungizide aus 10.000 Giftstoffen) wenn sich die Menge an Belastungen so sehr zusammenhäuft, daß es eben doch ein Thema ist für jeden Bürger – schon ein kleiner Trinkwasserfilter kann da helfen … und ist mit seinen 99 Euro zstl. 36 Euro 2 mal/Jahr für die Kartusche für Jeden erschwinglich!
    So:
    1. kommen weniger Plastikflaschen auf den Markt und in die Meere
    2. spart jeder Bürger Geld, selbst im Vergleich zu 20-cent-Wasserflaschen
    3. wird wirklich sauberes Wasser getrunken
    4. wird den Wasserwerken eine riesige Verantwortung abgenommen bzw. eine große Hilfe gegeben (am Beispiel Gelsenkirchen ist zu sehen, welch enorme Kosten dazukommen, wenn die Wasserwerke intensiver filtern wollen).

    Wir freuen uns auf Ihre Antwort zu unserem Interesse und Beitrag!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Annegret Trah
    Handy 0173-2962826

    • Hallo, wir unterstützen die tolle Sache, wir veranstalten ja auch seit 10 Jahren „Tage des guten Lebens“ auf dem Neptunplatz 😉

      Als Befürworter Eurer Sache möchten wir auf einen (für uns) fragwürdigen Link in der „Mitgliederliste“ hinweisen
      „oikos Köln – students for sustainable economics and management“
      Auf deren website gehts nur um die Verlinkung zu kommerziellen Unternehmen, sonst kein Inhalt zu erkennen. Zudem wird ein Virus gemeldet. …

      • Lieber Adresse Neptunplatz,

        Ja, wir freuen uns sehr, das ihr dabei seid. Und auf ‚Klau den Baum‘ (haben schon brav via facebook Werbung gemacht).

        Bei oikos war tatsächlich ein veralteter Link hinterlegt – der richtige muss auf http://www.oikos-cologne.org zeigen, ist geändert. Eine Studentenorganisation, die zB Seminare zu Thema Klimawandel organisiert. Danke für den Hinweis!

        Herzliche Grüße,
        Martin

  3. Hej & hallo,

    plan-r weblösungen, Ralf Zinkel, Adresse @ COLABOR würde auch gerne auf die Liste 😉

    Schöne Grüße,
    R.

  4. Tach, ich war beim Info-Abend im Allerweltshaus und unterstütze auch die Aktion. Ich werde mal sehen, was sich am 15.9. in der Leostrasse so machen lässt. Skaterbahn, Spätzlekontest, lange Tafel, Ältestenrat mit Geschichten aus den 50ern…Ideen gehen nicht aus, müssen sortiert werden. Übrigens habe ich immer öfter Tage des guten Lebens, wir haben uns hier organisiert und besorgen uns natürlich gewachsenes Fleisch aus dem Bergischen, wir wollen Transparenz in den Lebensmitteln und verschaffen sie uns selbst durch nachfragen, hinfahren, sehen…nicht nur für Fleisch. Wir haben ja jeden Tag die Wahl beim Einkaufen! Wer daran auch interessiert ist kann gerne Kontakt mit mir aufnehmen. 0172 5926537 oder info@la-vincaillerie.de. Surk-ki aus La Vincaillerie. ( das mit dem Ehrlich-Essen hat nichts mit dem Weinhandel zu tun, ist non-profit im alten Sinne, heute aus dem Bergischen zurück kommend – mit dem tollen Fleisch – fühle ich mich aber wie eine echte Luxus-Maus!)

    • Grüß dich, prima dass du dabei sein möchtest und schon mit tollen Ideen aufwarten kannst. Hatte vor kurzem ein Gespräch mit Alexia Agathos – Leostr. 11 – Fon: 0221 – 570 8360. Betreibt dort ihre eigene Künstleragentur. Sie signalisierte auch Interesse etwas in der Straße zu bewegen. Vielleicht einfach mal anrufen oder mailen ?
      kontakt@agathos-simon.de

      Liebe Grüße, Rolf Cronauer
      Agora Köln

  5. Pingback: Wer organisiert den Tag des guten Lebens? - Tag des guten Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.