Veedelstreffen Ehrenfeld – es wird ein Boulevard!

Am Samstag den 10. September war es soweit: Unter dem Motto mehr Freiraum und Mobilität für Ehrenfeld fand das Finale unseres Ideenwettbewerbs im BüZe Ehrenfeld von 14 – 18 Uhr statt. Bei schönem Wetter kamen zahlreiche Besucher und Ideengeber! Auch Bezirksbürgermeister Josef Wirges war anwesend um eine kurze Ansprache zu halten.

Bei lockerer Atmosphäre wurden 8 tolle Projekte für Ehrenfeld vorgestellt:

Das Mietschaufenster

Dazu gehörten ‚Das Mietschaufenster‚, eine Idee, die den Immobilienleerstand in Ehrenfeld konstruktiv nutzen möchte, um leerstehende und zugeklebte Schaufenster als Ausstellungsplattform für unterschiedlichste Dinge attraktiv zu machen. Eine Idee, die aus leerstehenden Immobilien künstlerischen Freiraum machen kann.

Das Grüne Ehrenfelder Leuchtturmprojekt

Auch ‚Das grüne Ehrenfelder Leuchtturmprojekt‘ beschäftigt sich mit leerstehenden Immobilien und möchte diese zu kollektiv nutzbaren Begegnungsstätten machen. Konkret ist dabei die Idee ein leerstehendes Gebäude für soziale Aktivitäten wie Wohnen, Arbeiten, Bildung, Erholung und auch den Anbau von Lebensmitteln zugänglich zu machen.

Das GOGOMOBIL

Ebenfalls vorgestellt und bereits in seiner Rohform anwesend war ‚Das GOGOMOBIL, eine Art mobiles ‚Plätzchen des guten Lebens‘. Ein Handkarren der als Treff- und Begegnungspunkt eine offene Plattform sowie neu erschlossenen Freiraum bietet und von allen sowohl als Lastentransport als auch als kleiner Freiraum in der Stadt genutzt werden kann.

Neptunplatz

Das Projekt ‚Neptunplatz‘ möchte Akteure auf dem Neptunplatz zusammenbringen, um diesen als Zentrum für Ehrenfeld wieder neu zu beleben. Als ansprechenden Treffpunkt für Ehrenfelder Bürger sowie als Platz zum Austausch von Waren und Dienstleistungen.

Dauerhafter Gemeinschaftsgarten

‚Der Dauerhafte Gemeinschaftsgarten für Ehrenfeld‘ möchte leerstehende Parkflächen oder Wohnungsdächer bepflanzen und so brachliegende Flächen sinnvoll nutzen. Durch gemeinschaftliches Gärtnern werden Menschen zusammengebracht und zudem lokale Lebensmittel direkt in Ehrenfeld angebaut.  

Gemeinschaftsraum für Alle

Die Idee ‚Der Gemeinschaftsraum für Alle‘ stellt sich einen Raum für Ehrenfeld vor, welcher von unterschiedlichen Initiativen und Gruppen verwendet werden kann um Treffen abzuhalten. Dabei soll ein großer Raum zur Verfügung stehen, der als nicht-kommerzieller Treffpunkt organisiert wird.

Innergrün Ehrenfeld

Die Initiative Innergrün Ehrenfeld beschäftigt sich mit dem Erhalt der Sportanlage ‚Prälat Ludwig Wolker‘ als Naherholungsfläche in Ehrenfeld. Es möchte die toten Freiflächen umnutzen und den Anwohnern zugänglich machen, neue Parkplätze verhindern sowie die Alleen bewahren – nach den letzten Plänen sollen sie abgeholzt werden.

Boulevard Ehrenfeld

Hinter dem ‚Boulevard Ehrenfeld‚, steht der Gedanke, eine sonntäglich autofreie Venloer Straße zu schaffen um die Fahrbahn zwischen der Inneren Kanalstraße und dem Gürtel abseits von Autoverkehr begehbar zu machen und so neuen Raum für Ehrenfelder und Besucher zu schaffen.

Die Abstimmung!

Nachdem alle Projekte präsentiert wurden, war es den Vortragenden möglich in kleineren Gruppen an ihren Ideen weiterzuarbeiten und Mitstreiter zu finden. In einer finalen Runde wurden schließlich die weiter erarbeiteten Ideen nochmals vorgetragen und ein Leuchtturmprojekt von allen Anwesenden ausgewählt. Vorne lag das Projekt ‚Boulevard Ehrenfeld‘.

Einen herzlichen Dank an alle Anwesenden und Vortragenden und wünschen allen viel Erfolg bei ihren Vorhaben und freuen uns darauf, den ‚Boulevard Ehrenfeld‘ bei seinen nächsten Schritten zu begleiten!

Nächste Schritte?

Am Freitag, 16. September 2016, stellt sich das GOGOMOBIL der Öffentlichkeit vor (Venloer / Ecke Platenstraße). Ab 18:00 Uhr gibt’s dann Informationen zum “Boulevard Ehrenfeld”.

Bei Anmerkungen und Fragen meldet Euch am Besten bei Nicole Klaski, ehrenfeld@agorakoeln.de.

Text und Bild: Thea Blinkert.

2 Gedanken zu “Veedelstreffen Ehrenfeld – es wird ein Boulevard!

  1. Pingback: Niko Paech im Jack Who | AGORA KÖLN

  2. Pingback: Deine Idee für Ehrenfeld! | AGORA KÖLN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.