Agora Newsletter, Über uns
Schreibe einen Kommentar

AGORA NEWSLETTER | Oktober 2015

Liebe Mitglieder der AGORA KÖLN:

Auch wir sind schockiert von dem hinterhältigen Anschlag gestern und wünschen Henriette Reker und allen anderen Verletzten viel Kraft und alles Gute. Panikmache und Terror dürfen keinen Platz in unserer Stadt haben: Geht wählen, jetzt erst recht!

Trotzdem und wie geplant wenn auch leicht verspätet, der aktuelle Agora-Newsletter. Am 01. Oktober 2015 fand unser Netzwerktreffen statt und stellte wichtige Weichen für die Zukunft der Agora Köln. Eine Gruppe bereitet einen möglichen weiteren Tag des guten Lebens in Deutz vor und andere versuchen einen Trägerverein für uns zu finden.

Der Inhalt:

  1. Bericht Netzwerktreffen und Entscheidungen über neues Gebiet & Struktur
  2. OB-Wahl – Positionen zu Verkehr und öffentlichem Raum
  3. Sicheres Köln – vielfältig und lebendig
  4. Aktion #RingFrei – jetzt unterschreiben
  5. Sonstige Termine im Netzwerk
  6. Mitmachen?

1. Bericht Netzwerktreffen und Entscheidungen über neues Gebiet & Struktur

Beim Netzwerktreffen am 01. Oktober 2015 in der Alten Feuerwache Köln gab es zuerst einen Rückblick auf den Tag in Sülz, die Klausurtagung danach, die Organisation, in der wir derzeit arbeiten sowie einem Bericht des AK Machbarkeit zum Stand der Vorbereitungen für einen TdgL 2016/2017.

Als Grundlage für die nächsten Schritte haben wir Folgendes beschlossen:

  1. Einstimmiger Beschluss, dass Planungen, politische Gespräche und Erkundungsaktivitäten für einen Tag des guten Lebens 2016 oder 2017 in Deutz aufgenommen werden sollen. Diese stehen unter einem Machbarkeitsvorbehalt. Die zweite Präferenz wäre der Ebertplatz und die angrenzenden Straßen.
  2. Wir brauchen zeitnah einen eigenen juristischen Träger, um flexibel, professionell und rechtssicher handeln zu können. Hierfür könnte das Institut Cultura 21 e.V. von uns übernommen werden, da der jetzige Vorstand mittelfristig ausscheiden möchte. Auf dem Netzwerktreffen hat sich eine Gruppe von acht Personen gefunden, die dies prüfen und ggf. umsetzen wird.

Das nächste Netzwerktreffen soll im Frühjahr 2016 stattfinden.

 

2. Sicheres Köln – vielfältig und lebendig

Als Agora Köln wurden wir eingeladen, in den Arbeitsgruppen “Sicherheit” und “Sauberkeit” des Stadtbildforum von IHK und KölnTourismus zur Gestaltung des öffentlichen Raums in Köln mitzuwirken. Das Forum soll Leitlinien für die Gestaltung und Nutzung des öffentlichen Raums einnehmen.

Unser erster Input unter dem Titel “Sicheres Köln – Millionenstadt! Aber sicher, lebendig und vielfältig” weist auf die Bedeutung lebendiger und vielfältiger Nutzungen in öffentlichen Räumen für die Sicherheit dieser hin. Das “Recht auf Stadt” der unterschiedlichen Nutzergruppen zu wahren kann Sicherheitsproblemen vorbeugen, Angsträume vielfältigt beleben, die subjektiv empfundene Sicherheit steigern und Kontroll- und Verdrängungsmaßnahmen präventiv unnötig machen. Der Tag des guten Lebens zeigt dies beispielhaft auf.

Den ganzen Impuls findet Ihr hier: http://bit.ly/SicherLebendig

 

3. Aktion #RingFrei – jetzt unterschreiben

Viel zu oft wird der Radverkehr in Köln auf gefährlichen Radwegen eingepfercht. Auf der Fahrbahn wäre es sicherer – weniger gefährliche Situationen mit Rechtsabbiegern, weniger schwere Unfälle. Ein besonders krasses Beispiel sind die Ringe – schon in unserem Mobilitätskonzept fordern wir, sie sofort für den Radverkehr freizugeben (http://www.agorakoeln.de/themengruppe-mobilitaet/rad/).

Jetzt gibt es die Petition “„Ring frei“ – sofortige Aufhebung der Benutzungspflicht des Radwegs auf den Kölner Ringen!”, die ihr hier unterzeichnen könnt: http://bit.ly/RingFrei. Auch der Stadt-Anzeiger hat hierzu schon berichtet.

 

4. OB-Wahl – Positionen zu Verkehr und öffentlichem Raum

Heute, am 18. Oktober 2015,  ist OB-Wahl. Es gibt sieben Kandidaten, die in der Stadt Köln die Leitung der Verwaltung sowie den Vorsitz des Kölner Rats übernehmen wollen.

Dabei geht es natürlich auch um Themen, die uns bewegen:

  • Positionen zum Thema Radfahren und Verkehrssicherheit von Henriette Reker, Jochen Ott und Marcel Hövelmann findet ihr im aktuellen Magazin (ab Seite 10) des ADFC Köln unter http://bit.ly/ADFC-OBWahl.
  • Einen Austausch zum öffentlichen Raum gab es im Kölner Stadt-Anzeiger, der Artikel ist hier online: http://bit.ly/kstaFreiraum

Weitere Positionen, auch zu den anderen Kandidaten, gibt es darüber hinaus auf den verschiedenen Websiten der Kandidaten. Schaut Euch um, macht Euch schlau und Euer Kreuzchen an der richtigen Stelle.

 

5. Sonstige Termine im Netzwerk

Wir freuen uns sehr, dass Volker Ermert, Mobilitätsgruppe Agora Köln, eingeladen wurde, einen Beitrag zu den “Kölner Perspektiven zur Mobilität: Kopenhagen” zu geben. Zu Gast ist Per Als, Verkehrsplaner der Stadt Kopenhagen.

 

Gerne weisen wir Euch auch auf die folgenden Termine von Netzwerkmitgliedern hin:

  • Kölner Pflanzentauschbörse, eva, Herbrandtstraße, 18.10.2015, 14-17 Uhr
  • Erntefest, Gartenbahnhof Ehrenfeld, 18.10.2015, 17:00 Uhr
  • Am Fuße der Festung (Lesung), Allerweltshaus Köln e.V., 18.10.2015, 18:00 Uhr
  • Kölner Perspektiven zur Mobilität: Kopenhagen, Forum Volkshochschule, Rautenstrauch-Joest-Museum, 19.10.2015, 19:30 Uhr
  • Cities4Change – Social Entrepreneurship Matching & Dialog, Colabor | Raum für Nachhaltigkeit, 24.10.2015, 14:00 Uhr
  • Critical Mass Köln – Oktober-Ausgabe, Rudolfplatz, 30.10.2015, 17:30 Uhr
  • Gewaltsames Verschwindenlassen (Aktionstag), Edelweißpiraten-Denkmal in Ehrenfeld (Schönsteinstraße), 31.10.2015, 15:00 Uhr

 

6. Mitmachen?

Der nächste offene Agora-Abend findet am 12. November 2015 im Hotelux, Von-Sandt-Platz 10, 50679 Köln, statt. Hier könnt ihr gerne dazustoßen, wenn ihr Interesse habt, bei der Agora Köln mitzuarbeiten. An den Agora-Abenden wollen wir gemeinschaftlich offene Arbeiten voranbringen und uns in gemütlicher Atmosphäre besser kennenlernen. Für Neueinsteigende ist der Abend ebenfalls gedacht. Diskutiert wird im Beirat und gemacht wird im Agora-Abend!

Ansonsten könnt Ihr Euch auch direkt unter info@agorakoeln.de melden – egal ob Nachbarschaft, Freiraum oder Tag des guten Lebens – wir bringen Euch in Kontakt!

 

—————————————

Für jede Frage stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure aktive Teilnahme. Bei Interesse bitten wir um eine Rückmeldung an die unten stehende Email.

Mit den besten Grüßen,

Der Beirat der Agora

Mitglieder: Christian Nehls, Florian Roll, Hannes Wöhrle, Martin Herrndorf, Neele Behler, Ralph Herbertz, Volker Ermert, Thomas Wenzlawski, sowie Vertreter der zahlreichen Arbeitskreise und Veedelteams …

Mehr Infos: http://www.agorakoeln.de/der-beirat/  

Email: koeln_parlament@listen.cultura21.net

————————-

Spenden für Agora Köln / Tag des guten Lebens
Für unsere gemeinsame Bewegung, die schrittweise Transformation der Stadt in Richtung Nachhaltigkeit und unsere Vorhaben sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Ob 1, 10, 100 € oder auch mehr – jeder Betrag hilft und kann steuerlich abgesetzt werden.

Spendenkampagne Sülz: http://www.betterplace.org/p19514

Das Konto von Agora Köln beim gemeinnützigen Institut Cultura 21 e.V. lautet:

Konto-Inhaber: Institut Cultura21 e.V.
IBAN: DE78430609674018971702
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS Bank

Ansprechpartner:
Sabrina Cali & Martin Herrndorf

Koordination AK Ökonomie
finanzen@agorakoeln.de

————————-

Impressum
Die Agora Köln wird juristisch getragen von:

Institut Cultura21 e.V.
Lichtenraderstraße 44
12049 Berlin
Email: info@cultura21.de
Web: www.cultura21.org

Das Institut Cultura21 e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung. Der Verein ist seit dem 14.02.2007 beim Amtsgericht Köln registriert:

Amtsgericht Köln
50922 Köln
unter der Nummer VR 15311.

Vereinsvorstand
Vorsitzende: Rana Öztürk
Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Sacha Kagan
Stellvertretender Vorsitzender: Roland Prüfer
Kassenwärterin: Lena Felde
Kommunikationsreferent: Alexander Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.