Veedelstreffen Ehrenfeld – Zwei auf einen Streich

Am 24.03.17 versammelten sich etwa dreißig motivierte und neugierige EhrenferderInnen im Atelier Colonia. Als Leuchtturmprojekte ausgewählt wurden „wir im Veedel“ und „Park(t)raum Ehrenfeld“.

Den ersten Teil des Abends nutzten sie, um sich an verschiedenen Stationen über etablierte und frische Ideen zu informieren.  Die Projektschmiede bot Raum für spannenden Austausch zwischen alten Bekannten, neuen Gesichtern und  informationshungrigen Nachbarn. Es wurde sich munter vernetzt, diskutiert und Ideen und Tipps ausgetauscht!

Die Vorstellungsrunde wurde vom Leuchtturmprojekt Boulevard Ehrenfelder Freiheit und den bereits bestehenden Projekten eingeleitet.

Boulevard Ehrenfeld Freiheit

Hinter dem Boulevard Ehrenfeldsteht der Gedanke, eine sonntäglich autofreie Venloer Straße zu schaffen, um die Fahrbahn zwischen der Inneren Kanalstraße und dem Gürtel abseits von Autoverkehr begehbar zu machen und so neuen Raum für Ehrenfelder und Besucher zu schaffen. Das Team hat bisher 3000 Unterschriften gesammelt, spricht momentan die Geschäftsleute an und hat ein detailliertes Konzept erarbeitet, wie die “Ehrenfelder Freiheit” in der Praxis aussehen könnte.

Innergrün Ehrenfeld

Die Initiative Innergrün Ehrenfeld beschäftigt sich mit dem Erhalt der Sportanlage ‚Prälat Ludwig Wolker‘ als Naherholungsfläche in Ehrenfeld. Es möchte die toten Freiflächen umnutzen und den Anwohnern zugänglich machen, neue Parkplätze verhindern, die Alleen bewahren und einen durchgängigen, autofreien Weg in den Grüngürtel schaffen. Die Initiative konnte bereits Erfolge verzeichnen: Die alten Pläne wurden gestoppt und es wird einen Runden Tisch mit der Verwaltung geben.

Rothehausrad

Das Rothehausrad bietet eine umweltfreundliche Alternative zu Fahrten mit dem Auto und kann von den Anwohnern der Straße sowie aus der näheren Umgebung ausgeliehen und zum Beispiel für Einkäufe oder den Wochenendausflug genutzt werden.

Gartenwerkstadt Ehrenfeld e.V.

Die Gartenwerkstadt Ehrenfeld e.V. ist eine offene Gruppe, die in mobilen Holzkisten auf Brachflächen, ehemaligen Schrebergärten und mit Flüchtlingen aus der Geisselstrasse gärtnert. Neu ist “HELGA” – der Garten auf dem Helios-Gelände. Mitgärtner*innen werden weiter gesucht!

Frisch geschlüpfte Ideen folgten:

Gemüsekoop

Gemüsekoop ist eine Solidarische Landwirtschaft der es darum geht, dass ein Hof mit seinen Mitgliedern eine Gemeinschaft bildet. Sie produzieren unabhängig vom anonymen Markt, Lebensmittel und verteilen diese über Depots wöchentlich an ihre Mitglieder. Die Initiative sucht einen Raum – wer einen hat, kann sich gerne melden!

Fink e.V.

Die Initiative Fink e.V. nutzt einen Gemeinschaftsgarten in Vogelsang als interkulturelle Begegnungsstätte. Sie möchten ein strukturelles Angebot schaffen bei dem Flüchtlinge mit Alteingesessenen sich austauschen, etwas schaffen und zusammenfinden können.

Wir im Quartier“

Wir im Quartier“-AWO  möchte die Barrieren zwischen den Generationen und den Nachbarn verringern. Die Initiative will intergenerationale Begegnungsstätte bieten und für die Vereinsamung von Nachbarn sensibilisieren.

Pump your bike

Die Ideengeberin möchte Ehrenfeld mit Fahrrad-Flick-Set- Automaten und installierte Luftpumpstationen ausstatten. Mit Pump-Paten und umfunktionierten Kaugummiautomaten sollen platte Räder keine Chance mehr haben.

Park(t)raum Ehrenfeld

Der Park(t)raum möchte öffentliche Freiräume in den Straßen feiern und zeigen, wie Parken in Ehrenfeld besser organisiert werden kann. Weniger geparkte Autos in den Straßen und weniger Suche nach Parkflächen – wie geht das? Das Projekt greift den #gehwegfrei-Brief auf, der von Ordnungsamt und Politik fordert, beim bisher “geduldeten” Gehwegparken geltendes Recht konsequent anzuwenden, damit Gehwege zu (barriere-)freie begehbaren Räumen werden und nicht – wie bisweilen – ein Hindernislauf.

Die Leuchtturmprojekte

Die abschließende Abstimmung führte zu gleich zwei “Siegern”. „Wir im Quartier“ und “Park(t)raum Ehrenfeld” dürfen sich im kommenden halben Jahr auf konzeptionelle Unterstützung durch das AGORA Team freuen.

Allen Beteiligten und Besuchern ein riesigen Dank für Eure Impulse und vor allem weiterhin Durchsetzungskraft und ordentlich Rückenwind bei Euren Projekten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.