Gutes Leben
Kommentare 1

Willst mit uns im Veedel arbeiten?

Wie suchen Menschen für die Veedelsarbeit!

Auch jenseits des “Tag des guten Lebens” wollen wir die Vernetzung und die politische Arbeit in den Veedel vorantreiben. Mit dem Schwung der letzten Aktionen in anderen Veedeln (Tag der Nachbarschaft, autofreies Picknick) wollen wir jetzt auch in Ehrenfeld die Veedelsarbeit wieder angehen. Dies ist auch im positiv bewilligten Stiftungsantrag der Stiftung Umwelt und Entwicklung so vorgesehen.

Deswegen suchen wir ab sofort bis Oktober 2016 eine Honorarkraft sowie eine*n Praktikanten*in für die “Veedelsarbeit” in Ehrenfeld und Sülz.

Die Praktikumsausschreibung findest Du unten!

Ausschreibung Honorarstelle

Wir suchen eine*n Honorarvertragsnehmer*in, die uns bei der Veedelsarbeit in Ehrenfeld unterstützt – und insbesondere das nächste Veedelstreffen organsisiert. Wenn Du Interesse an Honorartätigkeiten hast, trage dich bitte in unseren Honorarpool ein – wir schicken Dir gerne weitere Infos.

Ausschreibung Praktikum

Wie suchen ein*n Praktikant*in zur Unterstützung der Veedelsarbeit in Ehrenfeld.

Als Praktikant*in arbeitest Du in einem freien, flexiblen und offenen Team aus Ehrenamtlern und Honorarkräften, die gemeinsam die Organisation, Logistik und Kommunikation in der Agora Köln stemmen. Manche sind seit längerem in der Agora Köln und beim Tag des guten Lebens aktiv, andere sind ganz neu dabei.

Umfang und Formalia

  • Zeitraum insgesamt: 3 Monate (August bis Oktober)
  • Zeitaufwand: Teilzeitpraktikum (20 Stunden / Woche)
  • Aufwandsentschädigung: 200 Euro / Monat (400 bei Vollzeit, anteilig bei Teilzeit).
  • Nach Absprache sind auch Teilzeitpraktika oder eine flexible Aufteilung der Praktikumszeit im Rahmen der Projektanforderungen möglich – dabei solltest Du für mindestens 2 Tage / Woche und für mindestens 3 Monate zur Verfügung stehen, um eine kontinuierliche Arbeit zu gewährleisten.
  • Der erstmögliche Startzeitpunkt ist der 1. August 2016.
  • Es fallen Abendtermine, insbesondere in der Arbeit mit Ehrenamtlichen und Helfern, an.

Aufgaben

Insgesamt sollten von den Praktika die folgenden Punkte abgedeckt werden:

  • Unterstützung des Teams im Veedel bei der Entwicklung, Bewerbung und Durchführung von Aktionen (Kleines Parkraumwunder, Veedelstreffen, andere Projekte)
  • Unterstützung Projektkommunikation und Ansprache von Nachbarschaften
  • Unterstützung bei Ansprache und Einarbeitung von Ehrenamtlern  
  • Pflege und Ausbau von Nachbarschaftskontakten, Datenbanken
  • Texterstellung, Online-Arbeit und Bespielung der Social Media-Kanäle

Fähigkeiten

Du solltest

  • ein zielstrebiges und selbstbewusstes Auftreten haben, auch bei öffentlichen Veranstaltungen;
  • kontaktfreudig und kommunikativ sein und Spaß am Umgang mit unterschiedlichen Menschen und Organisationen haben;
  • textsicher, kreativ und erfahren im Umgang mit neuen Medien sein;
  • Interesse an und idealerweise Erfahrung im Projektmanagement haben;
  • unter Anleitung auch eigenständig und eigenverantwortlich Projektaspekte übernehmen können;
  • eine Begeisterung für Nachbarschafts-, Nachhaltigkeits- und Mobilitätsthemen sowie für Interventionen im öffentlichen Raum mitbringen.

Da das Praktikum ein Orientierungspraktium ist, solltest Du Dein Studium oder deine Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben. Wir freuen uns besonder über Bewerbungen aus den Fachgebieten Soziale Arbeit, Sozial- und Politikwissenschaften, Kommunikationswissenschaften / Design, Stadtplanung und Stadtentwicklung oder ähnliches.

Bewerbung

Du kannst Dich bis 25. Juli 2016 unter finanzen@agorakoeln.de mit einem kurzen Motivationsschreiben und Deinem Lebenslauf bewerben. Wir freuen uns insbesondere auch über Arbeitsproben oder Links zu Projekten, an denen Du beteiligt warst. Gerne kannst Du natürlich auch bei einem unserer Info-Stammtische oder Arbeitstreffen vorbeikommen.

Weitere Informationen gibt es auf www.tagdesgutenlebens.de und www.agorakoeln.de.   

1 Kommentare

  1. Vielen Dank für die tollen Informationen. Leider sind die Bewerbungstermine schon vorbei 🙁 Habe es leider zu spät gesehen.
    Gruß Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.