Gutes Leben
Schreibe einen Kommentar

Die Agora Köln freut sich auf den zweiten “Tag des guten Lebens” in Köln-Ehrenfeld

Zum zweiten Mal findet dieses Wochenende, am 31. August 2014, der “Tag des guten Lebens: Kölner Sonntag der Nachhaltigkeit” in Ehrenfeld statt. Der autofreie Sonntag schafft in den Straßen Freiraum für fast 250 Aktionen von Anwohnern und Vereinen aus Ehrenfeld. Er wird organisiert von einer aktiven Nachbarschaftsgruppe und der Agora Köln, die den Tag auch im vergangenen Jahr initiiert hat.

 

Der zweite ‘Tag des guten Lebens’ in Köln-Ehrenfeld wird am Sonntag, den 31. August 2014 stattfinden. Erneut werden die Straßen zwischen Innerer Kanalstraße, Vogelsanger Straße, Ehrenfeldgürtel und Subbelratherstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt und in einen öffentlichen, nicht-kommerziellen Raum umgewandelt, der für einen Tag von BürgerInnen selbst “regiert” und durch zahlreiche Aktionen gestaltet und belebt wird.

Der Tag wird veranstaltet von der Agora Köln in Kooperation mit einer ehrenamtlichen Nachbarschaftsinitiative aus dem Viertel. Der Verein Institut Cultura 21 e.V. ist der juristische Träger der Agora Köln und damit auch in 2014 der Veranstalter des Tag des guten Lebens. Engagierte Bürgerinnen und Bürger hatten sich im Anschluss an den letztjährigenTag des guten Lebens zusammengefunden, um gemeinsam eine Neuauflage in 2014 zu planen. Mit  Spendendosen, Benefiz-Veranstaltungen und lokalen “Veedelssponsoren” haben sie einen Anteil von stattlichen 12.000 Euro an den Sachkosten für Absperrung und Versicherung gesammelt. Die weiteren Kosten sowie Honorare für die Organisation werden in vollem Umfang durch das Sponsoring von sozial-ökologisch ausgerichteten Unternehmen sowie  Förderern wie der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW getragen.

Das aktuelle Schwerpunkt-Thema der Agora Köln und des Tag des guten Lebens ist Freiraum/Gemeinschaftsraum. Mit dem „Tag des guten Lebens“ soll dabei ein Erprobungsraum geöffnet werden, in dem Menschen Freiräume in der Stadt entdecken und eigene Ideen entwickeln können, wie sie ihre Stadt selbst gestalten und lebenswerter machen können.

Am 21. September 2014 wird zudem das erste Mal ein ‘Tag des guten Lebens: Kölner Sonntag der Nachhaltigkeit’ in Köln-Sülz stattfinden. Dort ist das Gelände zwischen Luxemburger Straße, Sülzgürtel, Zülpicher Straße und Universitätsstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt und bietet Freiraum für Aktionen von Anwohnern und Organisationen aus ganz Köln. Auch dieser Tag wurde initiiert von der Agora Köln, und organisiert von der Agora Köln und einer lokalen Nachbarschaftsinitiative.

Die Halteverbotszonen gelten von 7:00 morgens bis 22:00 abends. Der Veranstalter stellt ausreichende Ausweichparkplätze zur Verfügung. In Ehrenfeld wurden diese mittels einer schriftlichen Anwohnerinformationen bereits bekannt gegeben. Die Bekanntgabe der Ausweichparkplätze für Sülz erfolgt etwa zwei Wochen vor dem Veranstaltungstag.

Anwohner und Besucher können sich unter 0221 97584590, werktags zwischen 17:00 und 19:00 sowie am Tag des guten Lebens selbst ganztägig, und unter den E-Mailadressen ehrenfeld@tagdesgutenlebens.de und suelz@tagdesgutenlebens.de informieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.